Kürzlich gelesen

In den Weiten des Netzes gefunden:

  1. Warum verhalten wir uns häufig und gerne ungesund?
  2. Esoterik und Steve Jobs‘ Abwartefehler

Ich habe mich gefragt: Gibt es eine Gemeinsamkeit beider Artikel?

Ich glaube es gibt eine: Menschen neigen dazu getroffene Entscheidungen und Verhaltensweisen als richtig erscheinen zu lassen, selbst wenn gegenteilige Informationen und Wahrnehmungen vorliegen. Aus der Unvereinbarkeit zwischen verschiedenen Wahrnehmungen, Meinungen und/oder Verhaltensweisen leitet sich eine innerlich aufgebaute Spannung ab. Dieses Spannungsgefühl als stark erlebte Unlust z.B., muss über kognitive Prozesse verarbeitet werden. Das bedeutet, wenn Ihnen klar ist das Ihr Verhalten auf Dauer der Gesundheit abträglich ist, suchen Sie Ausreden bis Ihr Leid übergroß wird. Manche bezahlen das mit ihrem Leben, manche kommen sehr lange damit durch und in Wahrheit kenne ich keinen Menschen der diesen kleinen „Selbstbetrug“ im Leben nicht gelegentlich braucht.

So gesehen also eine sinnvolle Einrichtung unseres Geistes – die Tatsachen des Lebens manchmal leugnen zu können.

Jirko

Share

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.