Ihre Gratis Stoffwechselanalyse, damit Sie wissen, wie Sie Ihre Pfunde loswerden …

Trenner

Haben Sie alle Fragen beantwortet? – es sind insgesamt 3 Seiten !

Statistik Übergewicht

Das Durchschnittsgewicht der Deutschen ist in den Jahren von 2003 – 2009 um 1,2 Kg gestiegen. Wenn der Trend so weiter geht, dann rollt eine gefährliche Lawine auf Deutschland zu. Herkömmliche Ernährungsempfehlungen verfehlen ihre Ziel – denn eigentlich weiß fast jeder, wie er oder sie sich gesünder ernähren sollte aber es scheint nicht zu gelingen !

Noch ein paar Fakten für Sie:

  • die Deutschen werden immer „dicker“ – siehe Abbildung – was sehr traurig ist 😥
  • meistens ist der Stoffwechsel über viele Jahre der Missachtung komplett entgleist – Stoffwechselerkrankungen wie Diabetes kennt jeder aber das ist nur die Spitze des Eisberges
  • Fettverbrennung ist im Grunde für den Organismus völlig normal – unsere Ernährungsweise verhindert dies nur
  • Die Analyse Ihres Stoffwechsels stellt den 1. Schritt dar, um wieder Macht über die eigene Ernährung zu erlangen
  • Im zweiten Schritt passen Sie die Ernährung Ihrem Stoffwechsel an

Erlangen Sie wieder Macht über Ihr Ernährungs- und Bewegungsverhalten!!!

Noch einige Informationen zum Fragebogen:

  • Sie benötigen etwa 10 min
  • legen Sie ein Maßband zur Seite
  • Ihre Daten werden komplett anonym erfasst
  • die Auswertung benötigt im allgemeinen etwa 4-5 Werktage
  • sollten Sie Fragen haben, dann benutzen Sie bitte die Kommentarfunktion unter dem Fragebogen

Viel Erfolg

Jirko

Share

21 Gedanken zu „Ihre Gratis Stoffwechselanalyse, damit Sie wissen, wie Sie Ihre Pfunde loswerden …

    • Hallo Anna-Elisabeth,

      hast du den Stoffwechseltest ausgefüllt?

      Wenn ja,dann kann ich dir in den nächsten Tagen genaueres sagen.
      Falls noch nicht getan, dann mach den Test.

      Ich melde mich bei dir.

      Viele Grüße

      Jirko

  1. Hallo habe gerade die Analyse ausgefüllt. Ich musste mich entscheiden ob Bauch Fett oder Hüfte Po Fett..ich bin ein alles unten Mädchen als Bauch Hüfte und Po..Taille bis zu den Knien 😉
    .wollte ich nurnoch anmerken…Danke!

    • Hallo Dani,

      vielen Dank für dein Interesse. Ich kenne niemanden der sich so lange ketogen ernährt. Mich würde interessieren, wie viel Gewicht du während der Ketogenen Diät verloren hast?

      LG Jirko

  2. hallo, habe soeben den test ausgefüllt.. was ich eigentlich eher wissen möchte wie ich mein gewicht halten kann und wie ich mich ernähren sollte um meinen Stoffwechsel stehts auf trap zu halten. danke lg

  3. Ich habe gerade das Formular ausgefüllt,

    ich wollte nur ergänzen dass ich einen Venenschwäche Diagnostiziert bekommen habe. Über das letzte halbe Jahr wurden die Wasserablagerungen vermehrt in den Füßen/Knöcheln sichtbar, ich habe allerdings das Gefühl dass mein Körper überall Wasser staut.
    Im Jänner+Febr habe ich eine Ultraschall-Fettbehandlung machen lassen, die u.a. eine Lymphdrainagebehandlung beinhaltet hat. Dadurch wurde mein Fett in den Problemzonen allerdings nur umgeschlichtet. Ich denke das Abtransportieren der zerstörten Fettzellen hat durch den schlechten Wasserhaushalt nicht geklappt.
    Ich trinke im Schnitt 2-3 L täglich. Seit 4 Wochen bin ich auf Low-Carb (kcal ca 1500 täglich) und habe keinen Fortschritt erreicht.. Ich habe bereits andere Diäten (von Ernährungsberatern) probiert und habe keine Ergebnisse erzielt.
    Ich bin am Verzweifeln, denn ich versuche bereits seit 3 Jahren immer wieder durch sehr intsensive Sportphasen und Kaloriendeffizid abzunehmen, bisher ohne Erfolg. Vor 3 Jahren hat die Anabole Diät super geklappt, damals habe ich 10 kg abgenommen. Aber irgendwann war Schluss, und seit dem geht nichts mehr.

    LG
    Anita

    • Liebe Anita,

      du hast in jedem Fall einen niedrigen Stoffwechselstatus und offenbar ein Problem mit der Wasserretention.
      Das lässt unter anderem darauf schließen, dass du dich in einem Dauerstress befindest und einen permanent erhöhten Cortisolspiegel hast.

      Gibt es private oder berufliche Stressoren denen du dich ständig ausgesetzt fühlst?

      Wenn dir das hier Blog zu weit geht dann schreibe mir persönlich (jirko@trainigswelt.com), ich antworte in jedem Fall.

      Viele Grüße

      Jirko

  4. Tolles Konzept doch wie ist es anzuwenden ??
    Dass man erfolgreich ohne grosse Sprotbetätigung Gewicht verliert?
    Ebenso ohne Vitalprodukte — kaum vorstellbar !!

    Denn der Stoffwechsel ist das Entscheiden Wichtige beim Abnehmen , das wusste schon Kneipp

  5. Habe den Fragebogen soeben ausgefüllt. Möchte dazusagen, dass ich zwischen 15 und ca. 54 Jahren ohne Probleme oder Diäten mein Gewicht zwischen 60 und 63 kg gehalten habe und plötzlich ohne meine Lebensgewohnheiten zu ändern zuerst ca. 5, dan weitere 6-8 kg zugenommen habe. Habe dann versucht durch Kalorienreduktion abzunehmen, was auch langsam irgendwie geklappt hat, doch plötzlich habe ich trotz weniger Essen und eher mehr Sport wieder 2 kg zugenommen. Seither funktioniert es so: weniger Kalorien –> gaaanz langsam wenig Gewichtsverlust; 1x mehr essen –> sofortiger deutloicher Gewichtsanstieg. Esse viel Obst und Gemüse und betreibe 1-3x pro Woche eher Ausdauersport.

    • Hallo Lucy,

      vielen Dank für deinen aufschlussreichen Kommentar.

      Deinen Angaben zu Folge hat sich dein Stoffwechsel kontinuierlich verlangsamt. Einerseits durch den Effekt der durch Kalorienreduzierung allein auftritt und andererseits dadurch, dass sich im Verlaufe des Lebens hormonelle Veränderungen im Organismus abspielen.

      Das geht mir genauso 🙂

      Mein Tipp:

      Erhöhe den Eiweißanteil in der Ernährung und betreibe ein kurzes aber intensives Krafttraining. Damit durchbrichst du die Gewicht – Aufwärtsspirale deines Körpers.

      Beginne mit 2x 5 min in der Woche und steigere dich kontinuierlich. Bitte nimm dir nicht zu viel vor und lass es langsam angehen. Beim Krafttraining liegt der Trick darin die großen Muskelgruppen deines Körpers kurz (30-40 sec.) zu überlasten.

      Der Ausdauersport ist wichtig, jedoch liegt der zu erwartende Energieverbrauch deutlich geringer als erwartet und trägt zum Abnehmen wenig bei.

      Viel Erfolg

      Jirko

  6. Hallo, ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und bin erst seit 2 Monaten dran, die Medikamente richtig einzustellen. Ich habe in den vegangenen 10 Jahren stetig 18kg zugenommen. Trotz Sport und wenig Essen.
    Ich wünsche mir, dass das endlich aufhört und ein paar der Kilos wieder los zu werden, wäre schon noch toll.
    Danke und Gruss

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.