JOJO-Effekt

ANGST vor dem JOJO-Effekt ?

Ich stelle Ihnen heute 2 +1  Strategien vor, wie Sie den JOJO-Effekt besiegen können – versprochen!

Zuallererst müssen wir jedoch klären: Was ist der JOJO-Effekt wirklich?

Es gibt zwei wesentliche Faktoren bzw. Effekte die das Auf und Ab bewirken.

1. Ihr Organismus reagiert auf eingeschränkte Nahrungszufuhr gestresst, dann schalten sich genetische Notfallprogramme ein. Diese sorgen dafür, dass der Stoffwechsel ein wenig herunter geregelt wird.

Man spricht davon, dass der Grundumsatz abgesenkt wirkt. Ihr Körper kommt nun mit weniger Kalorien aus als zuvor. Das ist bekannt und wird weithin als Hauptursache angesehen – darüber lässt sich diskutieren, weil das Thema noch nicht abschließend geklärt ist. Vor allem ist offen, wie stark dieser Effekt im Einzelfall ist !!!

2. Der aus meiner Sicht wichtigere Faktor ist der Einfluss der Lebensgewohnheiten. Der Rückfall in alte liebgewordene Gewohnheiten lässt das Gewicht rasant nach oben schnellen.

Im Allgemeinen wird gesagt: Man sei nur zu schwach –  Nach dem Motto, der Geist ist willig aber das Fleisch ist schwach.

Was Sie benötigen, ist eine Strategie um zu verhindern, dass sich Ihr Körper wehrt (die Notfallprogramme) und dass Ihre alten Lebensgewohnheiten wieder Oberhand gewinnen.

Das Ganze hört sich ein wenig nach Kampf an.

  1. Ihr Körper wehrt sich
  2. Sie müssen sich Ihrer alten Lebensgewohnheiten erwehren

Das bedeutet: Sie bekämpfen sich selbst.

Und wer bleibt auf der Strecke ??

Was können Sie jetzt tun?

STRATEGIE 1:

  • Nehmen Sie sich generell vielmehr Zeit für die Gewichtsreduktion, denken Sie langfristig. Wer 10 Kilo Gewicht verlieren möchte, sollte sich dafür 12 – 18 Monate Zeit nehmen.
  • Bleiben Sie im Wochenschnitt leicht unterkalorisch, das bedeutet: Sie legen 4 Tage mit etwa 300 kcal je Tag weniger ein und die verbliebenen 3 Tage ernähren Sie sich wie gewohnt.
  • Bevorzugen Sie frische und weitestgehend unbehandelte Nahrungsmittel und verarbeiten Sie Ihre Nahrungsmittel selbst.
  • Holen Sie sich Verstärkung, machen Sie Ihr Abnehmvorhaben nicht allein und suchen Sie sich Leute die vor Ihnen schon erfolgreich und vor allem langfristig Gewicht reduziert haben.

STRATEGIE 2:

  • bedienen sich Ihrer Überlebensprogramme, statt mit Ihnen zu kämpfen – Drehen Sie den Spieß um!!
  • bedienen Sie sich Ihrer Gewohnheiten, statt sich Ihrer zu erwehren – Auch hier, drehen Sie den Spieß um!
  •  … leider sprengt die Erläuterung dieser Strategie den Rahmen dieses Artikels – ich komme darauf ein anderes Mal zurück und erläutere diese Strategie anhand eines konkreten Beispiels

STRATEGIE 3:

  1. wiegen Sie sich täglich und protokollieren Sie Ihre Ergebnisse
  2. teilen Sie Ihre Ergebnisse in einer Gemeinschaft – z.B. hier im Blog
  3. teilen Sie außerdem Ihre Sünden und Ausreden – äußerst wichtig Ehrlichkeit
  4. helfen Sie Ihren Mitstreitern – seien Sie dabei respektvoll und wertschätzend

Voilá – Strategie 3 oder auch die implizite Abnehm – Methode wirkt deshalb so nachhaltig, weil sich hinter dem Konzept mehrere psychologische Mechanismen verbergen. Unter anderem das Ritual das Wiegens in Kombination mit der Preisgabe und Protokollierung der Ergebnisse. Durch diese Strategie erlangt das Abnehmen echte Verbindlichkeit. Des weiteren erhalten Sie ehrliches Feedback, bekommen Beachtung und geben wiederum Wertschätzung weiter.

Mit dieser Herangehensweise ist die Rückfallquote deutlich gesenkt und der JOJO-Effekt nachweislich besiegbar.

… das meine ich so wie ich es sage: der JOJO-Effekt ist nachweislich damit besiegbar!

Beherzigen Sie das, dann besteht die Chance dem JOJO-Effekt zu entkommen, ansonsten kann es sein, dass Sie leider eine negative Lernerfahrung machen. Sie lernen dann nur eines: Ich bin zu willensschwach und das, obwohl es mit Ihrem Willen gar nicht zu tun hat. Damit untergraben Sie Ihr Selbstwertgefühl aufgrund einer falschen Annahme.

Also mit dem Willen hat das Abnehmen nicht in erster Linie zu tun. Natürlich brauchen Sie Ihren Willen um sich überhaupt vom Fleck zu bewegen und anzufangen. Sie brauchen den Willen auch um kurzzeitige Durststrecken zu überwinden aber vor allem brauchen Sie immer wieder positive Bestärkung durch kleine Erfolge. Dadurch kann Ihr Selbstwertgefühl wachsen und Ihr Wille wird immer wieder aufgeladen mit frischer Energie.

Viel Erfolg damit!!

Jirko

Share

Mit welchen Übungen Sie am Bauch abnehmen können, ohne tausende Situps und dergleichen

Ja, ja alle Jahre wieder werde ich gefragt:

Jirko, verrate mir doch bitte welche Übungen ich machen kann, damit ich am Bauch abnehme.

Sollte Ihnen das bekannt vorkommen, dann muss ich Sie jetzt gleich enttäuschen ! 😉  zumindest für den Moment …

  1. Es gibt keine speziellen Übungen für den flachen Bauch – aber es gibt etwas was Sie sofort in 10 Schritten tun  können (dazu später mehr)
  2. jede Übung die Sie für Ihren Bauch machen, trainiert nur die Muskulaturabdominus
  3. das darüber liegende Fettgewebe (bei einigen gibt es auch viszerales, innen liegendes Fettgewebe), lässt sich mit sogenannten lokal wirkenden Übungen nicht oder nur unter sehr großen Aufwand beseitigen
  4. ich kenne viele die täglich hunderte Situps und dergleichen über viele Monate gemacht haben – leider mit minimalen Erfolg
  5. jeder der diese Erfahrung teilt (ich selbst habe das auch probiert), wird irgendwann die Flinte ins Korn werfen und glauben müssen – er schafft es nicht!
  6. … dabei liegt der Fehler einfach in der Methode und darin, …

dass Sie glauben Sie bräuchten einen SIXPACK

HEY, ich meine nicht, dass ein flacher und trainierter Bauch irgendwie toll aussieht – was ich vielmehr sagen will ist folgendes:

  • Ein flacher Bauch, mit der sichtbaren Abzeichnung von Bauchmuskeln, ist eher eine genetische AUSNAHME.
  • Das bedeutet, dass diejenigen die sich glücklich schätzen, ein SIXPACK  zu haben, dafür meist wenig tun mussten.
  • Dummerweise sind das auch genau diejenigen, die als Models für Bilder posieren. Daraus resultiert, dass Sie sich mit Menschen vergleichen, die wenig oder weniger als Sie tun müssen um so auszusehen, wie sie aussehen.
  • Das ist eine psychologische Falle – ständiger VERGLEICH macht unglücklich.
  • Es wird suggeriert, dass Sie scheinbar nicht in ORDNUNG sind, so wie sie sind.
  • jeder der 1-2 cm Bauchfalte hat, gehört schon zur absoluten Ausnahme – wer noch weniger Unterhautfettgewebe am Bauch und damit automatisch am gesamten Körper hat – ist eigentlich eine arme frierende Sau und wäre vor einigen tausend Jahren entweder verhungert, weil keine Fettreserven angelegt wurden oder vielleicht erfroren, weil ohne Fettschicht die Wärmeregulation des Körpers nicht gewährleistet werden kann.

Ich weiß, das alles nützt Ihnen gar nichts – Sie wollen diesen gottverdammten Bauch haben – stimmt’s ?

Wie Sie einen Waschbrett-Bauch bekommen, ohne tausende Situps und was wirklich die Pfunde schmelzen lässt.

Trenner

  • konzentrieren sie sich ab sofort darauf, Ihren Organismus nicht mehr daran zu hindern, Fett effektiv zu verbrennen
  • … Sie tun es, Sie verhindern dass Ihr Organismus auf seine Fettreserven zugreift
  • lernen Sie Ihren Körper in eine Fettverbrennungsmaschine zu verwandeln, indem Sie…

Die versprochenen 10 Schritte oder …

  1. ALLES meiden, was industriell verarbeitete Nahrung ist
  2. trainieren Sie zweimal täglich (nicht nur den Bauch) – das 2 x 5 Minuten Prinzip ist ideal dafür (wenn wunderts, dass ich hier darauf hinweise, dass dieses Prinzip von mir ist)
  3. idealerweise einmal früh und einmal am späten Nachmittag
  4. schlafen Sie ausreichend 7 – 8 Stunden und wenn möglich, machen Sie ein kleines 15 Minuten Nickerchen am frühen Nachmittag
  5. essen Sie bis etwa um 11:30 oder 12:00 Uhr nur Obst und trinken Sie viel
  6. wenn ich sage trinken, dann meine ich das, was zu Hause aus der Leitung kommt und gekocht wird – H2O
  7. MEIDEN SIE ZUCKER, der ist wirklich überall drin
  8. MEIDEN SIE alles was kurzzeitig Ihren Insulinspiegel hochschnellen lässt – das ist leider sehr viel – damit ist die glykämische Last eines Nahrungsmittels gemeint. Die glykämische Last ist die Geschwindigkeit und Höhe, mit der ein Nahrungsmittel den Blutzuckerspiegel ansteigen lässt. Je höher dieser Wert, umso ungünstiger für den Stoffwechsel und die Fettverbennung- stark vereinfacht gesagt.
  9. LERNEN SIE die Fähigkeit der Selbstbeinflussung, damit Sie kein Spielball Ihrer schlechten Ernährungs- und Bewegungs – Gewohnheiten bleiben
  10. Führen Sie ein aktives Leben draußen im Freien und so oft Sie können, entwickeln Sie BEGEISTERUNG fürs Leben und beschränken Sie Ihren verdammten FERNSEH-KONSUM (das waren irgendwie drei Tipps – sorry)

Wenn ich ehrlich sein soll, dann muss ich Ihnen sagen, dass das noch nicht alles war aber es ist ein richtig guter Anfang.

Ich möchte WETTEN – Jetzt gibt es noch mehr Fragen als zuvor …

Ihre Fragen stellen Sie mir am Besten unter dem Beitrag als Kommentar – ich antworte garantiert 😉

Viel Erfolg

Jirko

Share
Verbrennen Sie Fett

Jeden Tag Fett verbrennen – geht das ?

 

Das ist die Frage einer Kundin von mir.

Ich hatte Ihr kurz zuvor angedeutet, dass Ihr Körper dies ohnehin in jeder Sekunde tut !

Können Sie das glauben ?

Wenn dem so ist, dann ist das gleichbedeutend damit, dass die üblichen Ansätze und Überzeugungen zum Thema Abnehmen nicht stimmen können – oder ?

Vielleicht ist es für Sie ebenso schwer zu glauben. Immerhin plagen sich etwa 50 % der Bevölkerung mit Übergewicht.

Aber es wird noch „besser“.

Ich sage Ihnen, die Fettverbrennung ist der Normalfall im menschlichen Stoffwechsel !

Genauso wie Ihr Organismus in Symbiose mit Milliarden von Mikroorganismen lebt. Das ist auch der Normalfall.

Doch warum bemerken Sie davon nichts ?

Ganz einfach – es handelt sich hier schlicht und ergreifend um ein Wahrnehmungsproblem.

Das bedeutet für Sie:

  • Wenn Sie davon nichts bemerken, dann wohl deshalb, weil es dafür keinen Grund gibt. Alles was unter der Wahrnehmungsschwelle liegt, funktioniert automatisch ohne Ihr bewusstes Zutun.
  • Jetzt werden Sie sich fragen: Warum habe ich dann Übergewicht, wenn mein Körper in jeder Sekunde Fett verbrennt ?
  • Antwort: Weil Sie durch Ihre Ernährungsweise, täglich mehrfach diesen Prozess der Fettverbrennung behindern und drosseln.
  • Ihr Körper kann nicht anders – die Folge ist eine kontinuierliche Gewichtszunahme mit allen bekannten Begleiterscheinungen und Krankheitsbildern die dazu gehören. Die Liste ist lang und wir brauchen uns nur die Volkskrankheit Diabetes ansehen.

Also, was können Sie tun, um Ihren ganz natürlichen Zustand der Fettverbrennung wiederherzustellen ?

Ihre Ernährungsweise ist der Schlüssel dazu. Doch Ernährungsgewohnheiten zu ändern ist schwierig.

Ich empfehle Ihnen einen anderen viel leichteren Weg.

Sie brauchen dazu jeden Tag 5 Minuten Zeit für sich.

Tun Sie folgendes:

  1. Verändern Sie nichts – noch nicht !
  2. Laden Sie sich nachfolgendes Dokument herunter: Das ERNÄHRUNGSPROTOKOLL
  3. Drucken Sie sich das Dokument (2 Seiten) aus und folgen Sie den Anweisungen.
  4. Jetzt wird es spannend! Wenn Sie mit dem Protokoll entsprechend der Anweisung gearbeitet haben, dann können Sie mir das Dokument eingescannt an folgende E-Mailadresse – info@trainingswelt.com – senden. Ich bin gespannt wie viele es tatsächlich tun werden. Erfahrungsgemäß viel weniger als erwartet.
  5. Ich werde einige Exemplare ohne namentliche Erwähnung online stellen und Ihnen Zeigen, warum es mit der Fettverbrennung nicht so funktionieren kann wie es sollte.

Die Protokolle werden von mir auskommentiert und so können Sie nachvollziehen, was falsch läuft mit der Fettverbrennung.

Mal sehen wie hoch Ihre Bereitschaft ist, wirklich ins Tun zu kommen !

Share
Das E-Book Die Sündenfälle beim Abnehmen

Wie Sie abnehmen können

  • Sie können sich das E-Book von mir schicken lassen, tragen Sie sich einfach in das Formular ein und ich sende es Ihnen persönlich zu.
  • Ihre Email-Adresse ist bei mir sicher, ich mag Spam genauso wenig wie Sie !
  • Am Ende jeder Email können Sie sich mit einem Klick wieder aus der Verteilerliste austragen
  • Über ein Feedback von Ihnen würde ich mich sehr freuen. Benutzen Sie die Kommentarfunktion des Blogs weiter unten oder schreiben Sie mir ein Mail über das Kontaktformular. Pfeil
Hier eintragen !!
E-Mail:
Share

Ausdauertraining funktioniert, aber

wenn Sie wirklich Fett verbrennen wollen,

dann ist zum Abnehmen Ausdauertraining nur bedingt zu empfehlen.

Wenn Sie es schon einmal versucht haben mit Laufen, Radfahren oder Nordic Walking , werden Sie wissen wovon ich rede. Im Allgemeinen handelt es sich nämlich nur um einige wenige Kilo die man abnimmt. Danach beginnt die Mühsal und der Spaß am Sport ist dahin und die Zahl derer, die trotzdem weitermachen ist gering.

Zum einen ist Ausdauertraining wie jeder Sport, den Anpassungsreaktionen des Körpers unterworfen.

Ich nenne das „Die Intelligenz des Körpers“. Soll bedeuten: Sie möchten abnehmen, ihr Körper hat ganz andere Ziele. Man kann es noch so sehr wollen und diszipliniert sein – es funktioniert nicht.

Warum das so ist und vor allem warum das gut so ist.

Beim Training verbrennen Sie Energie – soweit klar aber es ist ein Irrglaube dass die Verbrennung von Kalorien bei sportlicher Betätigung, sich auf das Körpergewicht drastisch niederschlägt.

Viele Trainierende steigen sogar vor und nach dem Training auf die Waage um Ihren Gewichtsverlust dokumentieren zu können. Glauben Sie wirklich, dass sagen wir mal eine Stunde Training, bei einem durchschnittlichen Energieumsatz von 600-650 kcal, sich auf der Waage zeigt. Sie betreiben mit solch einer Strategie definitiv Erfolgsverhinderung.

Was sie tatsächlich sehen können ist Wasserverlust und den sollten sie schleunigst wieder ausgleichen.

Aber zurück zum Thema Kalorien. Viel effektiver ist es ihrem Körper zu signalisieren, dass ein leichter Körper von Vorteil wäre zum Überleben.

Das bedeutet Sie sollten auf keinen Fall hungern,

und sie dürfen nicht zu viel Ausdauertraining machen.

Beides sind Trainingsmaßnahmen zum Energie sparen.

Was Sie brauchen ist ein Zustand in dem körperlich für alles gesorgt ist, Mangel an Kalorien, Mineralien, Vitaminen, Spurenelementen und sekundären Wirkstoffen können sie sich nicht leisten. Ihre Akkus müssen geradezu voll sein. Erst dann können Sie damit rechnen dass Ihr Gewichtsverlust nicht Wasser, Muskelgewebe und oder Glykogen ist.

Wenn ich oben davon geredet habe dass hungern und Ausdauertraining Maßnahmen zum Energie sparen sind, dann meinte ich dass im folgenden Sinne.

Stellen wir uns das folgende Szenario vor: Ihr erster Lauf seit Jahren, Sie haben es überstanden, schwitzen am ganzen Körper und fühlen ihre Beine nicht mehr, bzw. Sie haben dass Gefühl Ihre Beine seien aus Blei und mit dem Erdboden verschmolzen. Dass sie so unglaublich stark schwitzen ist ein direkter Hinweis dafür, dass Sie ordentlich Kalorien verbrannt haben.

Meinen Glückwunsch, Sie haben Ihr Ziel erreicht.

Doch was nun passiert ist nicht direkt gewünscht. Indem Sie regelmäßig weiter trainieren, wird ihr Körper bei jedem Training ein wenig effizienter. Bald schwitzen Sie nicht mehr so und Ihr Puls normalisiert sich, ihr Arzt freut sich über den niedrigen Ruhepuls und geringerer Blutfettwerte . Sie können nun länger und schneller laufen. Das nennt man Adaption, ein super Überlebensprogramm um Energie zu sparen aber nicht um primär Fett zu verbrennen.

Alles hervorragende Anpassungsleistungen des Körpers, Sie könnten stolz auf sich sein – Aber. Was tun?

Sie müssen sich entscheiden, wollen Sie ein ausgezeichneter Ausdauersportler werden oder eine Fettverbrennungsmaschine.

Die Fettverbrennungsmaschine ist natürlich eine leichte Übertreibung, denn in Wahrheit verbrennen Sie tatsächlich in dem Moment wo sie diese Zeilen lesen Fett. Ihr Körper tut so es oder so, wenn sie Ihren Stoffwechsel nicht schon allzu sehr geschädigt haben (metaboles Syndrom).

Aber Sie wollten das Ausdauertraining benutzen um abzunehmen und das ist der Fehler. Ausdauertraining hat äußerst positive Wirkungen auf Ihre Gesundheit, nur Sie erreichen das was Sie ursprünglich wollten nicht und daher werden Sie irgendwann auch nicht in den Genuss eines vitalen Körpers gelangen, weil Sie aufhören werden mit dem Training und alle Anpassungsreaktionen, alle positiven Effekte sind schnell wieder dahin.

Kurzum Sie brauchen eine Strategie und ein Programm mit dem Sie Ihr Training so gestalten lernen, dass Sie nicht in diese Sackgasse geraten.

Eine Strategie die es Ihnen ermöglicht, das primäre Ziel zu erreichen.

Sonst kann es Ihnen ergehen wie einigen Sportlern die wirklich viel Gewicht verloren haben, doch erfolgreiches Abnehmen erfüllte Sie nicht. Der Wunsch Abzunehmen war ein Platzhalter für tiefere Sehnsüchte. Jetzt haben diese einerseits das Ausdauertraining benutzt um abzunehmen. Was mit viel Energie, Willen und Durchhaltevermögen möglich wurde. Andererseits verrät ihnen Ihr Spiegelbild und die Waage einen deutlichen Gewichtsverlust aber Befriedigung will sich trotz der Ergebnisse nicht einstellen. Verrückterweise ist ihnen auf einmal die Waage egal. Aus diesem Dilemma zu entrinnen stellt sich schwierig dar.

Damit Ihnen das nicht widerfährt, fragen Sie sich:

Was will ich wirklich und vor allem Warum?

Share